top of page
POB-First-Trimester-Top.gif

Woche für Woche: Die Entwicklung Ihres Babys

eGenderTest Lab ist stolz darauf, "Woche für Woche: Die Entwicklung Ihres Babys" zu präsentieren. Bitte verwenden Sie dieses Dienstprogramm, um die Entwicklung Ihres Babys im Laufe der Wochen zu verfolgen.

Woche für Woche: Die Entwicklung Ihres Babys:

::: TRIMESTER 1 :::

Woche 1 und 2:

Schwangerschaft ist ein 40-wöchiges Abenteuer! Diese Reise beginnt am ersten Tag Ihrer letzten Menstruationsperiode (LMP). Der Menstruationszyklus wird durch Veränderungen des Hormonspiegels gesteuert. In der ersten Phase wird die Gebärmutterschleimhaut abgestoßen. Dies wird als Fluss aus der Vagina erlebt, der oft 1 bis 4 Tage dauert. Während der nächsten 5-13 Tage beginnt sich die Gebärmutterschleimhaut wieder aufzubauen und das nächste Ei / Follikel beginnt zur Vorbereitung auf den Eisprung zu reifen. Am Tag 14 tritt der Eisprung auf. Ein oder mehrere Eier werden in die Eileiter freigesetzt. Am Tag 15-28 bereitet sich die Gebärmutter auf eine mögliche Implantation vor. Wenn die Implantation nicht innerhalb von ungefähr zwei Wochen erfolgt, beginnt sich die Gebärmutterschleimhaut wieder zu lösen.

Am Ende der zweiten Woche tritt der Eisprung auf. Spermien können bis zu 5 Tage in der Gebärmutterhalsflüssigkeit überleben. Wenn also bereits Spermien vorhanden sind, kann es kurz nach dem Eisprung zu einer Befruchtung kommen!

Die ersten zwei Wochen sind also ein Bonus für Ihre 40 Wochen, da Sie noch keinen Eisprung haben!

Woche 3:

Sperma und Ei treffen sich zu einer Zygote! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Vorstellung! Das Geschlecht wird bei der Befruchtung bestimmt und hängt vollständig von den Spermien ab, die entweder ein X- oder ein Y-Chromosom tragen. Wenn sich ein X-Sperma der Eizelle anschließt (immer X), ist das Geschlecht der Zygote weiblich, und wenn sich ein Y-Sperma der Eizelle anschließt, ist die Zygote männlich. Nach nur 24 Stunden besteht die neu gebildete Zygote aus einer Gruppe von Zellen und beginnt eine ein- oder zweiwöchige Reise durch die Eileiter zur Gebärmutter.

Ihr zukünftiges Kind ist kleiner als eine Stiftspitze! Möglicherweise wissen Sie noch nicht, ob Sie schwanger sind oder nicht. Wenn Sie jedoch eine Schwangerschaft planen, sollten Sie vorgeburtliche Vitamine untersuchen, die während der Schwangerschaft eingenommen werden.

Woche 4:

Sobald die Zygote in der Gebärmutter ankommt, wird sie in die Gebärmutterwand implantiert. Einige Frauen spüren zu diesem Zeitpunkt möglicherweise Krämpfe oder leichte Flecken.

Frauen können unter Brustspannen leiden und ihr Blutvolumen steigt. Dieses zusätzliche Blut erfordert, dass Ihre Nieren Überstunden machen, und es wird angenommen, dass es zu den zusätzlichen Badezimmerausflügen beiträgt, die viele Frauen erleben. Frauen fühlen sich oft müde, da das Herz auch härter arbeitet, um das zusätzliche Blut zu pumpen. Hormonelle Effekte können auch zu Müdigkeit führen.

Der Zellcluster beginnt sich in den nächsten zwei Wochen in drei Schichten zu ordnen. Die äußere Schicht bildet Haut, Haare, Augenlinsen, Zahnschmelz und Speicheldrüsen. Die mittlere Schicht bildet das Blut- und Gefäßsystem, das Muskelgewebe, die Nieren und den Harnleiter. Die innere Schicht bildet die Luftröhre, die Blase, die Harnröhre, die Prostata, den Gehörgang, die Leber und die Bauchspeicheldrüse.

Aufgrund der Schwangerschaftssymptome können einige Frauen diese Woche einen Schwangerschaftstest zu Hause machen und die aufregenden und etwas beängstigenden Neuigkeiten entdecken! Herzliche Glückwünsche! Suchen Sie nach einem Arzt, bei dem Sie sich wohl fühlen. Sie können einen Hausarzt oder einen Frauenarzt (Geburtshilfe / Gynäkologie) wählen.

Woche 5:

Normalerweise würden Sie zu Beginn dieser Woche mit dem Menstruationsfluss beginnen. Dies ist also die Zeit, die viele Frauen zu Hause für Schwangerschaftstests verwenden können, wenn sie feststellen, dass ihre Periode „spät“ ist. Schwangerschaftstests überprüfen den Gehalt an humanem Choriongonatropin (hCG) und geben an, am ersten Tag einer versäumten Periode ziemlich genau zu sein. hCG verursacht einen Anstieg von Östrogen und Progesteron, der viele der frühen Schwangerschaftssymptome bei Frauen auslöst.

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Arzt, um die Ergebnisse des Schwangerschaftstests zu Hause mit einer Blutuntersuchung zu bestätigen.

Übelkeit und Übelkeit am Morgen sind im ersten Trimester häufig. Akupressurarmbänder oder bestimmte Lebensmittel (kandierter Ingwer, Saltine, Graham Cracker, Käse oder Nüsse) können je nach Ihren persönlichen Vorlieben hilfreich sein.

Frauen werden weiterhin Brust- und Bauchempfindlichkeit erfahren. Die Müdigkeit hält an, wenn sich Ihr Körper an die hormonellen Einflüsse anpasst und die Organe härter arbeiten. Übelkeit hält oft im ersten Trimester an. In Ihrem Körper ist viel los und es ist erstaunlich, wie schnell sich etwas entwickelt, was mit einer kleinen Gruppe von Zellen begann.

Die Neuralröhre beginnt sich zu bilden. Dies wird sich zu einem Nervensystem entwickeln, das Gehirn, Rückenmark, Haare und Haut enthält. Das Herz und das primitive Kreislaufsystem bilden sich.

Hoffentlich haben Sie zu diesem Zeitpunkt einige vorgeburtliche Vitamine gefunden. Denken Sie auch daran, hydratisiert zu bleiben! Vorgeburtliche Vitamine sind wichtig und enthalten im Vergleich zu normalen Multivitaminen hauptsächlich mehr Folsäure und Kalzium. Eine erhöhte Folsäureaufnahme verringert das Risiko von Geburtsfehlern erheblich.

Blut beginnt zu pumpen. Schon gibt es einen Herzschlag! Der Embryo hat die Form des Buchstabens C. Im mittleren Bereich des C entwickeln sich die Nabelschnur und die Organe. Die Anfänge von Arm- und Beinknospen treten ebenfalls auf. Der Embryo ist 1,5-3 mm vom Kopf bis zum Rumpf!

Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt, um die aufregenden Neuigkeiten zu bestätigen, falls Sie dies noch nicht getan haben.

Frauen werden weiterhin Brust- und Bauchempfindlichkeit erfahren. Aufgrund des Anstiegs des Blutvolumens müssen Ihre Nieren härter arbeiten, um alles zu filtern, und Sie werden weiterhin diese zusätzlichen Badezimmerausflüge unternehmen! Die Müdigkeit hält an, wenn Ihre Organe härter arbeiten und sich Ihr Körper an hormonelle Schwankungen anpasst. Einige Frauen bemerken auch eine Zunahme des Speichels und / oder des geschwollenen / blutenden Zahnfleisches.

Woche 6:

Der Embryo nimmt eine bekanntere Form an, wenn sich Arm- und Beinknospen verlängern. Es erscheinen Augenflecken, die auf die Entwicklung der Augenlinsen hinweisen. Es entstehen Nasenlochlöcher. Darm und Bauchspeicheldrüse beginnen sich zu bilden. Die Entwicklung des Gehirns schreitet voran und das Herz schlägt weiter.

Müdigkeit und Übelkeit bleiben ebenso bestehen wie Druckempfindlichkeit in Brust und Bauch. Frauen erleben häufig Wassereinlagerungen und vermehrte Badezimmerfahrten.

Bei Ihrem ersten Arzttermin erhalten Sie eine vollständige körperliche Untersuchung mit Blut- und Urintests. In einigen Fällen wird ein Ultraschall durchgeführt.

Ihr zukünftiges Kind hat sich bereits verdreifacht und ist jetzt ungefähr so ​​groß wie eine Erbse!

Woche 7:

Während der siebten Woche nimmt das Gesicht Gestalt an, mit Ohrlöchern, etwas Pigmentierung in den Augen und winzigen Nasenlöchern. Die Zähne beginnen sich zu entwickeln. Finger und Zehen bilden sich, wenn sich die Gliedmaßen verlängern, aber es gibt noch keine einzelnen Ziffern. Die Anfänge der Ellbogen können entdeckt werden. Das Verdauungssystem (Darm) und der Magen beginnen sich zu bilden. Das Kreislaufsystem wird komplexer, die Lunge beginnt sich zu bilden und das Gehirn entwickelt sich weiter.

Ihr Baby hat die Größe eines Radiergummis!

Während dieser Woche werden Sie weiterhin Müdigkeit erleben. Die morgendliche Übelkeit tritt nicht nur morgens, sondern zu jeder Tageszeit auf. Gutes Essen kann Ihnen helfen, den Tag zu überstehen. Möglicherweise haben Sie auch Heißhungerattacken und Abneigungen gegen bestimmte Lebensmittel und Gerüche.

Woche 8:

Wenn Sie noch keine Schwangerschaftssymptome hatten, können Sie diese Woche mit Müdigkeit, Übelkeit, Empfindlichkeit des Bauches und der Brüste beginnen. Auch in dieser Zeit werden die Brüste größer. Denken Sie daran, sich während der Schwangerschaft von Alkohol fernzuhalten. Andere um Sie herum bemerken möglicherweise Ihr Schwangerschaftsglühen. Wenn der Blutfluss zunimmt, können Ihre Wangen und Ihr Gesicht glühen. Einige Frauen können ihren vergrößerten Uterus (ungefähr so ​​groß wie ein Softball) fühlen, wenn sie auf ihren Bauch drücken.

Knorpel und Knochen des Babys bilden sich. Finger und Zehen sind vernetzt. Augenlider bilden sich, die Nase beginnt hervorzustehen, die Oberlippe nimmt Gestalt an und die Zunge beginnt sich zu formen. Der Darm bewegt sich an Ort und Stelle.

Der Herzschlag Ihres Babys schlägt sehr schnell mit etwa 150 Schlägen pro Minute! Ihr Kind ist 1,6 cm lang und wiegt 1 Gramm.

Woche 9:

Ihr Gesicht kann dank der wütenden Hormone ausbrechen. Die Müdigkeit bleibt normal, stellen Sie also sicher, dass Sie Zeit haben, sich zu entspannen und zusätzlich zu schlafen. Beschränken Sie anstrengende Übungen. Die Brustgröße kann bis zu einer ganzen Körbchengröße zunehmen. Einige Frauen haben eine erhöhte Venengröße oder Dehnungsstreifen und Juckreiz. Einige Frauen haben auch Undichtigkeiten. Die Brüste bereiten sich zu Beginn einer Schwangerschaft auf das Stillen vor. Lesen Sie etwas, um sich vorzubereiten, aber lassen Sie sich nicht überfordern und denken Sie daran, positiv zu bleiben. Das Baby beginnt sich mehr zu bewegen, obwohl Sie es noch nicht fühlen können. Ihre Gelenke entwickeln sich. Finger beginnen Fingerabdrücke zu entwickeln und können sich sogar um Objekte krümmen.

Ihr Baby ist 2,3 cm lang, ungefähr so ​​groß wie ein Viertel und wiegt 2 Gramm!

Woche 10:

Um Ihren Schwangerschaftssymptomen entgegenzuwirken, sorgen Sie für ausreichend Ruhe, trinken Sie zusätzliches Wasser und trainieren Sie sanft. Sie können zu diesem Zeitpunkt an einer vorgeburtlichen Klasse teilnehmen. Möglicherweise zeigen Sie Anzeichen Ihrer Schwangerschaft.

Wenn Sie Ihren Arzt noch nicht gesehen haben, planen Sie diesen ersten Besuch! Ihr Arzt wird eine gründliche körperliche Untersuchung durchführen und dann erwarten, Sie einmal im Monat zu kürzeren Terminen zu sehen, bis Woche 32, in der Sie alle zwei Wochen und dann jede Woche nach Woche 36 gehen.

Das Baby wird jetzt als „Fötus“ bezeichnet, da eine kritische Entwicklung erreicht wird. Jetzt kann sich Ihr Baby hauptsächlich darauf konzentrieren, größer zu werden. Das Baby hat einen großen Kopf und ihre Iris beginnt sich zu bilden. Die Plazenta beginnt zu funktionieren.

Das Baby ist jetzt 3,1 cm lang und wiegt 4 Gramm.

Wussten Sie, dass Sie JETZT den Early Gender Test machen können, um das Geschlecht Ihres Babys zu bestimmen?! Sie haben gerade erst herausgefunden, dass Sie schwanger sind und möglicherweise Schwangerschaftssymptome haben. Teilen Sie die aufregenden Neuigkeiten mit Ihrer Familie (vielleicht verstehen sie jetzt Ihre Übelkeit und Müdigkeit!), Bilden Sie eine enge Beziehung zu Ihrem neuen kleinen Jungen oder Mädchen und denken Sie früher über Namen nach!

Woche 11:

Die Schwangerschaftssymptome halten an, können aber ab nächster Woche nachlassen! Erwägen Sie, Kegels und andere Beckenbodenübungen zu beginnen. Sie können anfangen, Gewichtszunahme zu bemerken. Die normale Gewichtszunahme während einer Schwangerschaft kann 25-35 Pfund oder 40-45 Pfund bei Mehrlingsgeburten betragen. Sie müssen Ihre Kalorienaufnahme nicht verdoppeln. Eine Erhöhung um 1/6 ist ungefähr alles, was notwendig ist. Denken Sie daran, sich gesund zu ernähren und viel Protein, Folsäure, Kalzium und Eisen in Ihre Ernährung aufzunehmen!

Zu diesem Zeitpunkt trennen sich die Finger und Zehen Ihres Babys und Haare und Nägel beginnen zu wachsen. Die Genitalien beginnen sich zu entwickeln und die Organe beginnen zu funktionieren. Fruchtwasser beginnt sich anzusammeln. Die Darmwandmuskeln des Babys üben Kontraktionen.

Ihr Baby ist jetzt 4,1 cm lang und wiegt 7 Gramm.

Woche 12:

Schwangere haben möglicherweise lebendigere Träume. Häufige Badezimmerfahrten werden fortgesetzt. Überlegen Sie, wann Sie Ihrem Chef mitteilen möchten, dass Sie schwanger sind. Viele Frauen warten bis zum zweiten Trimester.

Die Stimmbänder Ihres Kindes entwickeln sich diese Woche. Ihre Augen rücken näher zusammen, die Ohren bewegen sich in Position. Der Darm bewegt sich weiter in den Körper hinein und die Leber beginnt zu funktionieren. Die Insulinproduktion beginnt. Die Entwicklung im Nervensystem setzt sich fort, aber das Gehirn ist vollständig ausgebildet. Die Schilddrüse beginnt wie einige andere Organe zu funktionieren.

Bei einigen Frauen werden in der Regel zwischen Woche 11 und 14 Nackenfaltentests durchgeführt, um mittels Ultraschall auf Down-Syndrome zu prüfen. Sie haben zu diesem Zeitpunkt auch die Möglichkeit, eine Amniozentese oder eine Chorionzottenprobe (CVS) durchzuführen.

Ihr Baby ist jetzt 5,4 cm lang und wiegt 14 Gramm.

::: TRIMESTER 2 :::

Woche 13:

Die Hochrisikoperiode oder Ihre Schwangerschaft endet. Ein Teil der Müdigkeit und Übelkeit lässt nach und stattdessen fühlen Sie sich möglicherweise hungrig und sehnen sich nach bestimmten Lebensmitteln.

Sex während der Schwangerschaft wird das Baby nicht verletzen. Die Uteruswand, der Fruchtwassersack und das Fruchtwasser schützen das Baby. Es gibt auch einen Schleimpfropfen, der den Gebärmutterhals und die Gebärmutter verschließt. Ein Orgasmus führt nicht dazu, dass Sie früh zur Wehen gehen, obwohl Sie möglicherweise eine gewisse Straffung der Gebärmutter spüren. Nur in sehr seltenen Fällen wird Ihr Arzt Sie bitten, auf Sex zu verzichten.

Vermeiden Sie zu viel Zucker und versuchen Sie, den ganzen Tag über kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Obst und Gemüse sind großartig! Vermeiden Sie Lebensmittel mit Quecksilber oder Listerien [Eine Liste von Lebensmitteln, die manchmal zu Ausbrüchen von Listerien geführt haben, wird vom Zentrum für Wissenschaft im öffentlichen Interesse bereitgestellt und umfasst: Hot Dogs, Wurstwaren, Rohmilch, Käse (insbesondere weich gereifte Käsesorten wie Feta) , Brie, Camembert, blaues oder mexikanisches „Queso Blanco“), rohes und ungekochtes Geflügel, rohes Fleisch, Eis, rohes Gemüse, roher und geräucherter Fisch und die grüne Lippenmuschel.] Und bleiben Sie hydratisiert!

Ihr Kind beginnt, das Einatmen des Fruchtwassers zu üben. Die Augen und Ohren entwickeln sich weiter und bewegen sich auf dem Kopf vorwärts. Der Hals verlängert sich und die Hände gewinnen an Funktion. Die Plazenta versorgt sie mit Nahrung. Der Herzschlag ist immer noch schnell und alle zwanzig Milchzähne haben sich entwickelt. Baby kann jetzt seinen Daumen lutschen!

Ihr Baby ist jetzt 7,4 cm lang und wiegt 23 Gramm, ungefähr so ​​groß wie eine Limette!

Woche 14:

Ihre Gebärmutter ist jetzt ungefähr so ​​groß wie eine Grapefruit. Aufgrund anhaltender Badezimmerpausen und da Sie möglicherweise anfangen zu zeigen, kann es eine Herausforderung sein, eine bequeme Schlafposition zu finden. Das Einkaufen für Umstandsmode steht jetzt auf der To-Do-Liste. Erwägen Sie den Kauf eines Bauchbandes, das die Gebärmutter unterstützen kann, wenn sie größer wird. Sodbrennen, Verdauungsstörungen und Blähungen treten häufiger auf, wenn Ihr Magen Platz für die Gebärmutter verliert.

Ihr Arzt wird Ihnen in den nächsten Wochen möglicherweise verschiedene vorgeburtliche Tests empfehlen. Alpha-Fetoprotein-Test (AFP) (Quad- oder Triple-Screen) auf Neuralrohrdefekte.

Die Schilddrüsen Ihres Kindes produzieren Hormone und ihre Knochen verhärten sich. Wenn Ihr Baby ein Mädchen ist, entwickeln sich seine Eierstöcke; Wenn ein Junge, entwickelt sich seine Prostata. Baby hat immer noch transparente Haut, die jetzt mit sehr feinem Haar bedeckt ist, das Lanugo genannt wird. Daumenlutschen und viel Wackeln und Bewegung gehen weiter.

Das Baby ist 8,7 cm lang und wiegt 43 Gramm, ungefähr das Gewicht eines Briefes!

Woche 15:

Braxton Hicks-Kontraktionen treten ab der 6. Schwangerschaftswoche auf, aber Sie werden möglicherweise gerade erst auf sie aufmerksam (obwohl einige Mütter, die zum ersten Mal hier sind, erst in der 22. bis 23. Woche wissen, dass dies das ist, was sie fühlen). Sie sind eine Art und Weise, wie Ihr Körper für die Arbeit praktiziert. Normalerweise besteht keine Gefahr vorzeitiger Wehen. Wenn Sie leichte Beschwerden haben, ändern Sie Ihre Position oder Aktivität, nehmen Sie ein Bad und trinken Sie mehr Wasser. Gründe, Ihren Arzt anzurufen, sind: eine Zunahme der Kontraktionen (mehr als 4 pro Stunde), vaginale Flecken oder Blutungen oder übermäßig schmerzhafte Kontraktionen (fühlen sich wie wirklich schlimme Menstruationsbeschwerden an). Nach Ablauf der 37. Woche ist ein Anruf bei Ihrem Arzt erst erforderlich, wenn die Kontraktionen 60 Sekunden lang sind und etwa alle 5 Minuten auftreten.

Ihr Magen hat immer weniger Platz, was bedeutet, dass Sie tagsüber möglicherweise viele kleine Mahlzeiten zu sich nehmen, da große Mahlzeiten zu Beschwerden führen können. Eine erhöhte Durchblutung führt dazu, dass Ihr Herz härter arbeitet und die Anzahl der Badezimmerfahrten fortgesetzt wird.

Einige Frauen behaupten, sich in dieser Zeit zerstreuter und ungeschickter zu fühlen. Obwohl es keine wissenschaftlichen Daten gibt, die dies belegen, ist es wichtig, die Änderung des Schwerpunkts einer Frau zu berücksichtigen, die eine Anpassung durch ihren Körper erfordert. Möglicherweise hält sie Wasser zurück, was zu Schwellungen in den Fingern führt, die zu Fummelei führen können. Müdigkeit kann auch eine Ursache für Vergesslichkeit sein.

Es kann zu Schmerzen im runden Band kommen, die sich in starken Bauchschmerzen äußern. Dies wird dadurch verursacht, dass der Uterus die Bänder ausdehnt und streckt. Manchmal bringt ein Positionswechsel Schmerzen mit sich. Ein warmes Heizkissen kann helfen, die Symptome zu lindern. Wenn andere Symptome auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Babys Beine sind jetzt länger als seine oder ihre Arme und es windet sich viel in dir. Möglicherweise können Sie die Bewegungen des Babys zum ersten Mal spüren! Das Baby hat immer noch eine sehr dünne Haut (Blutgefäße sind durch die Haut sichtbar) und Fingernägel und Zehennägel wachsen. Die Augenbrauen entwickeln sich und die Ohrknochen verhärten sich.

Das Baby misst jetzt 10,1 cm und wiegt 70 Gramm (ungefähr so ​​groß wie ein kleiner Apfel oder eine kleine Orange).

Woche 16:

Sie sollten bald Bewegung spüren und schließlich in der Lage sein, Tritte von Schluckauf zu unterscheiden. Wenn Ihr Hormonspiegel hoch bleibt, erwarten Sie Stimmungsschwankungen, Schwindel und Kopfschmerzen. Ihre Brüste werden größer und Sie können Schmerzen im unteren Rücken und Bauch haben. Denken Sie daran, niemals schwere Gegenstände anzuheben. Für eine bequemere Schlafposition versuchen Sie, auf Ihrer linken Seite mit vielen Kissen zu schlafen, die Ihren Körper umgeben, um Sie zu unterstützen.

Dies kann eine schöne Zeit sein, um einen erholsamen Urlaub zu planen. Wenn dies Ihr erstes Kind ist, wird sich Ihr Leben für immer ändern! Wenn dies nicht Ihr erstes Kind ist, kann eine gewisse Entspannung außerhalb der Heimat und beschäftigte Kinder dennoch einen wichtigen Vorteil bieten. Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie einen größeren Urlaub machen.

Einige Frauen werden in den nächsten Wochen einen Ultraschall haben. Ultraschalluntersuchungen auf Anomalien oder Missbildungen können möglicherweise auch das Geschlecht Ihres Babys erkennen, obwohl die Genauigkeit nach Woche 18 erheblich zunimmt. Ihr Arzt wird das Baby messen und nicht speziell nach dem Geschlecht suchen. Das American College of Geburtshelfer und Gynäkologen (ACOG) rät von Ultraschall zur Geschlechtsbestimmung ab, da nicht bekannt ist, wie sich Ultraschall auf das Baby auswirkt, sodass im Allgemeinen davon ausgegangen wird, dass weniger Ultraschall besser ist.

In dieser Zeit ist es auch wichtig, das Krankenhaus auszuwählen, in das Sie entbinden möchten.

Unter der Haut des Babys beginnt sich Fett zu bilden, um die Körpertemperatur nach der Geburt aufrechtzuerhalten. Die Ohren bewegen sich vom Hals zum Kopf und das Baby beginnt, Kopf und Hals gerader zu halten. Die Nieren funktionieren und die Galle wird in den Magen ausgeschieden. Ihr Baby ist für alle seine Nährstoffe auf Sie angewiesen. Kopfhaar wächst und kann bereits Farbe haben. Gesichtsmuskeln entwickeln sich und Ihr Baby kann möglicherweise sogar den Mund öffnen oder schließen. In dir geschieht viel Saugen, Schlucken und Blinzeln. Obwohl Ihr Baby in einer flüssigen Umgebung lebt, üben sie dort das Einatmen! Das Einatmen kleiner Mengen Fruchtwasser ist in der extrauterinen Umgebung üblich.

Das Baby ist 11,6 cm groß und wiegt 100 Gramm. Das Baby und die Plazenta sind zu diesem Zeitpunkt ungefähr gleich groß.

Woche 17:

In letzter Zeit gab es in den Nachrichten einen Anstieg des Schwangerschaftsdiabetes. Möglicherweise testet Ihr Arzt Sie bei jeder Untersuchung auf Schwangerschaftsdiabetes. Schwangerschaftsdiabetes ist Diabetes, der während der Schwangerschaft auftritt und das Risiko erhöhen kann, dass Ihr Baby auch an Diabetes erkrankt. Das Risiko kann verringert werden, wenn darauf geachtet wird, Ihren Blutzuckerspiegel zu regulieren. Der Blutzuckerspiegel sollte keine größeren Spitzen und Einbrüche aufweisen, sondern relativ konstant bleiben. Nehmen Sie sich Zeit, um über die Lebensmittel nachzudenken, die Sie konsumieren, um Blutzuckerspitzen zu vermeiden. Essen Sie den ganzen Tag über viele kleine Mahlzeiten, um einen Rückgang des Blutzuckers zu vermeiden.

Wenn sich die Haut, die Ihre Brüste und Ihren Bauch bedeckt, dehnt, können sie jucken. Jede Woche haben Sie mehr Chancen, dass Ihr Rücken zu schmerzen beginnt, wenn Ihr Gewicht zunimmt und sich Ihr Schwerpunkt verschiebt. Ihr Zahnfleisch kann bluten (möglicherweise aufgrund der erhöhten Durchblutung und des erhöhten Hormonspiegels). Erhöhte Körpersekrete (Schwitzen, verstopfte Nase und / oder vaginaler Ausfluss) sind normal und klingen nach der Geburt ab. Einige Frauen entwickeln Linea Nigra (eine dunkle Linie von Ihrem Bauchnabel abwärts), die nach der Geburt verschwindet. Manchmal verdunkeln sich Sommersprossen auf Gesicht und Haut, aber diese verschwinden auch nach der Geburt. Denken Sie daran, viel Wasser zu trinken und Ihre Füße hochzuhalten, wann immer dies möglich ist, um Schwellungen zu vermeiden.

Ihr Baby hat eine normalere menschliche Form in Haltung und Aussehen. Fingerspitzen und Zehen entwickeln Polster. Die Augen bewegen sich im Gesicht vorwärts, obwohl sie geschlossen bleiben. Die Ohren ragen aus dem Kopf heraus und zu diesem Zeitpunkt kann Ihr Baby extrauterine Stimmen und Musik hören. Sie sind bereits mit Ihrem Herzschlag, Ihrer Atmung und Ihrem Magenknurren vertraut. Die Nabelschnur verdickt sich und es kommt zu einer Ansammlung im Darm. Knorpel, der das Skelett Ihres Kindes bildet, geht in den Knochen über.

Das Baby ist 13 cm lang und wiegt 140 Gramm.

Woche 18:

Eine Reihe von Gentests sind verfügbar. Diese Tests sagen Ihnen nicht, ob Ihr Kind eine bestimmte genetische Krankheit entwickelt oder nicht, sondern informieren Sie nur über das prozentuale Risiko, an bestimmten genetischen Krankheiten zu erkranken. Fragen Sie Ihren Arzt, ob diese Tests für Sie geeignet sind.

Auf der Haut des Babys (Vernix) bildet sich ein Schutzmaterial, und die Plazenta wächst weiter. Alveolen in der Lunge entwickeln sich ebenso wie Stimmbänder. Das Herz ist jetzt durch Ultraschall sichtbar. Die Sinne Ihres Babys entwickeln sich weiter. Möglicherweise stellen Sie fest, dass das Baby bei bestimmten Geräuschen möglicherweise aktiver ist.

Das Baby ist jetzt 14,2 cm lang und wiegt 190 Gramm.

Woche 19:

Obwohl Sie spüren können, wie sich das Baby bewegt, können andere Menschen normalerweise nicht spüren, wie sich das Baby bewegt, indem sie ihre Hand bis Woche 28 auf Ihren Bauch legen.

Jetzt ist ein ausgezeichneter Zeitpunkt, um einige Geburtskurse zu planen, wenn dies Ihr erstes Kind ist oder Sie andere werdende Paare treffen möchten.

Die Myelinbeschichtung über den Nerven entwickelt sich. Das Haar wächst und die bleibenden Zähne bilden sich hinter den Milchzähnen. Es entwickeln sich männliche Genitalien und die weibliche Gebärmutter. Ihre Eierstöcke enthalten sogar die Vorläufer für Eier. Die Nieren produzieren Urin, der in das Fruchtwasser ausgeschieden wird. Ihr Baby schluckt und atmet dieses mit Nährstoffen gefüllte Fruchtwasser. Die Schlafmuster des Babys beginnen sich den Schlafmustern eines Neugeborenen zu ähneln.

Das Baby misst jetzt 15,3 cm und wiegt 240 Gramm - das sind etwas mehr als 0,5 Pfund!

Woche 20:

Zu diesem Zeitpunkt haben viele Frauen einen Ultraschall und bestätigen das Geschlecht ihres Babys! Die Genauigkeit beträgt normalerweise 80-90%. Während Ultraschall während einer ansonsten gesunden Schwangerschaft nicht erforderlich ist, haben Studien gezeigt, dass sie die Bindung zum Baby erhöhen. In einigen Ländern wird bei jedem Besuch Ultraschall angeboten.

Diese Woche kann sich Ihr Bauchnabel von einem „Innie“ zu einem „Outie“ ändern, wenn die Gebärmutter dagegen drückt. Wenn Ihr Bauchnabel durch Reiben an der Kleidung gereizt wird, verwenden Sie ein Pflaster oder ein Stück Klebeband darüber.

Bis das Baby in den Geburtskanal gelangt (normalerweise 4-6 Wochen vor der Geburt), kann es zu Atemnot kommen, da Ihre Lunge weniger Raum hat, sich auszudehnen.

Die Phase des schnellen Wachstums Ihres Babys endet. Baby hat einen starken Herzschlag und findet laute Außengeräusche erschreckend. Ihre Beine haben jetzt normale Körperproportionen. Nervenzellen entwickeln sich für die Sinne weiter. Die Gebärmutter des weiblichen Babys entwickelt sich weiter. Sie beginnen mit der Übertragung Ihrer Immunität auf das Baby für die verbleibenden Wochen der Schwangerschaft.

Diese Woche misst das Baby 16,4 cm (6,46 Zoll) und wiegt 300 Gramm (diese Zahlen sind ungefähre Angaben).

Woche 21:

Herzlichen Glückwunsch, Sie sind auf halbem Weg!

Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Optionen für die Rückenstütze, die möglicherweise von Ihrer Versicherung abgedeckt werden.

Obwohl einige Ihrer Symptome nachlassen, haben Sie möglicherweise Angst vor Wehen oder Mutterschaft. Probieren Sie einige Aktivitäten aus, um sich mit Ihrem Baby zu verbinden, z. B. Vorlesen oder gemeinsames Musikhören. Fangen Sie an, den Kindergarten zusammenzubringen.

Die weißen Blutkörperchen des Babys bilden sich. Die Haut ist undurchsichtig und das Schlucken ist häufiger. Die Augenlider sind noch geschlossen. Die Zunge entwickelt sich ebenso wie der Mutterleib und die Vagina für Mädchen. Die Schlafmuster des Babys werden gleichmäßiger.

Das Baby ist 26,7 cm lang (jetzt gemessen von der Krone bis zur Ferse anstelle der Krone bis zum Po) und 360 Gramm (12,7 Unzen).

Woche 22:

Häufige Badezimmerpausen dauern ebenso an wie die Rückenschmerzen. Die Verdauung ist schwieriger als je zuvor, da der Magen Platz verliert.

Die Libido kann während des zweiten Trimesters aufgrund des erhöhten Blutflusses und der Körpersekrete zunehmen. Nehmen Sie sich Zeit für die Intimität mit Ihrem Partner.

Ihr Kind kann sprechen, lesen und singen hören. Die Fingernägel erreichen das Ende des Fingers und ihre Augenlider und Augenbrauen sind vollständig. Das Gehirn befindet sich in einem schnellen Wachstumsstadium. Die Leber funktioniert durch Abbau von Bilirubin. Männliche Babys bilden primitive Spermien und Testosteron. Die Hoden bewegen sich an Ort und Stelle.

Das Baby ist 27,8 cm lang und 430 Gramm schwer.

Woche 23:

Ihr Arzt kann Ihren Bauch abtasten, indem Sie auf Ihren Bauch drücken, die Position des Babys bestimmen und Messungen vornehmen. Ihr Arzt kann auch Ihren Gebärmutterhals untersuchen, um das Risiko einer Frühgeburt festzustellen. Während dieser Zeit und für den Rest der Schwangerschaft sollten Sie sich weiterhin ausreichend ausruhen und versuchen, einige Male am Tag zu sitzen und die Füße hochzulegen, um den Druck von Ihrem Gebärmutterhals und den geschwollenen Gelenken zu entlasten.

Die Körperproportionen des Babys sind jetzt fast normal. Die Augen sind geformt, haben aber noch keine Farbe. Die Bauchspeicheldrüse funktioniert und die Mittelohrknochen verhärten sich. Da tiefere Männerstimmen weiter wandern, kann das Baby Männerstimmen besser hören als Frauenstimmen. Wenn Ihr Kind jetzt geboren wird, hat es eine Überlebenschance von 15%, die sich mit jedem Tag erhöht.

Das Baby misst ungefähr 28,9 cm (11,38 Zoll) und wiegt jetzt 501 Gramm (1,1 Pfund).

Woche 24:

Seien Sie sich vorzeitiger Arbeitsrisiken bewusst, insbesondere im Sommer, wenn es leichter ist, dehydriert zu werden. Dehydration trägt zum Risiko vorzeitiger Wehen bei. Wenn Ihr Gebärmutterhals mehr als 2,5 cm misst, können Sie auf Bettruhe gelegt werden. Einige Frauen erleben während der Schwangerschaft und sogar in ihren normalen Zyklen, die als Leukorrhoe bezeichnet werden, einen weißlichen Ausfluss aus der Scheide. Das ist normal. Wenn Sie jucken und Ihre Schamlippen entzündet sind, haben Sie möglicherweise eine Hefeinfektion. Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie rezeptfreie Behandlungen anwenden.

Das Baby nimmt langsam an Gewicht zu und ist diese Woche offiziell lebensfähig, was bedeutet, dass das Baby, wenn Sie diese Woche geboren haben, eine Chance hat, es mit Hilfe moderner Technologie zu schaffen. Geschmacksknospen bilden sich und die Lunge entwickelt sich weiter, während das Baby das Atmen übt. Linien auf der Handfläche entwickeln sich und im Schlaf beginnt eine schnelle Augenbewegung (REM).

Das Baby misst ungefähr 30 cm und wiegt diese Woche 600 Gramm.

Woche 25:

Möglicherweise haben Sie nachts Schlafstörungen aufgrund der erhöhten Pausen im Badezimmer (bis zu einer pro Stunde!), Der Suche nach einer bequemen Position und der Angst vor den bevorstehenden Veränderungen in Ihrem Leben. Es ist wichtig, viel Wasser zu trinken, aber Sie können Kissen verwenden und Ihre Knie nach oben beugen, um Sie beim Schlafen zu unterstützen. Die American Pregnancy Association (APA) empfiehlt, dass Sie auf Ihrer linken Seite schlafen, damit die Hauptvene, die Hohlvene, die dazu neigt, auf Ihre rechte Seite gedrückt zu werden (und noch mehr unter dem Druck Ihrer vergrößerten Gebärmutter!), Bleibt uneingeschränkt. Dies ermöglicht eine optimale Durchblutung für Sie und Ihr Baby in der Nacht.

Bei einigen Frauen tritt ein Anstieg des Melanins an Wangenknochen, Stirn und Nase auf. Diese dunkleren Hautflecken können nach der Schwangerschaft verblassen. Denken Sie daran, viel Sonnenschutzmittel zu tragen und hydratisiert zu bleiben.

Die Wirbelsäulenstrukturen des Babys bilden sich und die Lungenblutversorgung entwickelt sich. Die Nasenlöcher öffnen sich und die Empfindlichkeit um Mund und Lippen nimmt zu. Das Baby beginnt Schluckreflexe zu haben und seine Geschicklichkeit verbessert sich. Baby kann mit Fingern und Zehen wackeln!

Das Baby wiegt ungefähr 34,6 cm und wiegt ungefähr 660 Gramm.

Woche 26:

Möglicherweise können Sie diese Woche die Bewegungen Ihres Babys mit anderen Menschen teilen! Obwohl Sie schon seit einiger Zeit spüren können, wie sich das Baby windet, war es für andere möglicherweise schwierig, etwas zu fühlen. Sie beenden das zweite Trimester!

Die Lunge des Babys bildet Luftsäcke und beginnt, Tensid abzuscheiden. Die Wirbelsäule wird stärker und das Baby kann jetzt auf Berührungen reagieren! Die Netzhaut wird gebildet und das Baby kann die Augen öffnen und blinzeln . Gehirnwellen in bzw. onse zu hören und Augen sind jetzt nachweisbar.

Das Baby misst 35,6 cm und wiegt 760 Gramm.

::: TRIMESTER 3 :::

Woche 27:

Herzlichen Glückwunsch zum dritten Trimester! Möglicherweise nehmen Sie in den kommenden Wochen etwas mehr zu, aber das ist normal für Sie und ein gesundes Baby. Es gibt immer weniger Platz für Ihren Magen, obwohl Sie sich vielleicht hungriger fühlen. Essen Sie weiterhin viele kleine Mahlzeiten pro Tag und erwarten Sie Verdauungsstörungen, Blähungen und Sodbrennen. Häufige Badezimmerfahrten werden fortgesetzt. Denken Sie daran, hydratisiert zu bleiben und sich jeden Tag ein wenig zu bewegen (Gehen und Schwimmen sind großartige Aktivitäten mit geringen Auswirkungen), um die Durchblutung zu verbessern und Stress abzubauen.

Besuchen Sie das Krankenhaus, in dem Sie gebären möchten, um sich mit den Einrichtungen vertraut zu machen. Denken Sie über Ihren Geburtsplan nach. Wirst du Medikamente nehmen? Eine Geburtsklasse für Kinder kann zu diesem Zeitpunkt informativ sein und zusätzliche Informationen bereitstellen, damit Sie über diese wichtigen Entscheidungen nachdenken können.

Obwohl das Baby von außen normal aussieht, wachsen Gehirn und Lunge immer noch und die Länge des Babys nimmt diese Woche um einen Zentimeter zu! Während sich die Netzhaut entwickelt, öffnen sich die Augenlider mehr und das Baby atmet weiter.

 

Das Baby misst jetzt 36,6 cm (14,4 Zoll) und wiegt 875 Gramm (ungefähr zwei Pfund!).

Woche 28:

Wenn Sie Rh-negativ sind, kann Ihr Arzt Ihnen diese Woche Ihren Rhogam-Schuss geben. Hast du angefangen über Babynamen nachzudenken? Es gibt viele großartige Online-Ressourcen, um Namen zu erkunden. Auf einigen Websites können Sie herausfinden, ob Personen mit einem bestimmten Namen häufig gehänselt wurden oder ob der Name in anderen Sprachen leicht auszusprechen ist.

Babys Augenbrauen und Wimpern sind jetzt sichtbar und die Haare auf dem Kopf wachsen. Die Haut glättet sich, wenn der Körper runder wird und der Muskeltonus zunimmt. Die Lungen atmen jetzt regelmäßiger, obwohl sie bis zur Geburt keine Luft atmen. Ihr Baby kann Ihre Stimme jetzt erkennen und seinen Kopf hin und her bewegen.

Das Baby misst 37,6 cm und wiegt 1005 Gramm.

Woche 29:

Einige Dinge, die Sie in dieser Woche beachten sollten, sind, ob Sie stillen oder eine Formel verwenden möchten. Möglicherweise stellen Sie fest, dass eine klare Flüssigkeit austritt. Diese Vormilch ist voller Antikörper, Fett und Nährstoffe und eignet sich perfekt für ein Neugeborenes, das sie sehr leicht verdauen kann. Wenn das Baby geboren wird, essen sie ungefähr alle 2 Stunden. 3-5 Tage nach der Geburt kommt Ihre Milch herein. Ihre Milch ist perfekt für Babys (keine Messungen oder Temperaturprüfungen erforderlich) und der Inhalt Ihrer Milch ändert sich mit dem Wachstum des Babys.

Das Stillen führt zur Freisetzung des Hormons Oxytocin, das dazu beiträgt, dass Ihre Gebärmutter wieder in Position gebracht wird. Während dieses Vorgangs können Sie Krämpfe verspüren. Das Stillen verbrennt auch viele Kalorien und kann Ihnen helfen, die während der Schwangerschaft angesammelten Fettspeicher zu verbrauchen. Das Stillen erfordert Übung, ebenso wie die Verwendung einer Milchpumpe. Sie können sich für einen Stillkurs anmelden.

Weitere zu berücksichtigende Fragen sind die Berücksichtigung einer Perinealmassage, um möglicherweise das Risiko einer Episiotomie oder eines Risses während der Geburt zu verringern. Auch wenn Sie einen Mann haben, wird er beschnitten?

Die Fettansammlung geht weiter und das Gehirn kann nun die Körpertemperatur kontrollieren. Baby ist auch sehr beweglich und bewegt sich von einer Seite zur anderen. Zu diesem Zeitpunkt ist der Kopf wahrscheinlich noch nach oben gerichtet, aber bald wechselt das Baby in eine Geburtsposition mit gesenktem Kopf.

Das Baby misst 38,6 cm und wiegt 1153 Gramm.

Woche 30:

Denken Sie daran, eine gute Haltung einzunehmen, auch wenn sich Ihr Schwerpunkt ändert. Ihr Baby wird nicht mehr so ​​stark wachsen, aber in den verbleibenden Wochen durchschnittlich 4 zusätzliche Pfund zunehmen. Sie können jetzt wahrscheinlich zwischen Hand- und Fußbewegung unterscheiden. Möglicherweise fühlen Sie sich sehr unwohl und können sich nicht bücken.

Der Kopf des Babys wird größer, um das wachsende Gehirn des Babys aufzunehmen. Das Baby kann einer Lichtquelle mit den Augen folgen und erkennen, ob es außerhalb der Gebärmutter dunkel oder hell ist. Es sind jetzt 1,5 Pints ​​Fruchtwasser vorhanden. Zehennägel sind in ihrem letzten Wachstumsstadium und das feine Haar namens Lanugo verschwindet. Das Knochenmark des Babys produziert rote Blutkörperchen. Baby hat diese Woche die Fähigkeit gewonnen zu weinen. Die meisten Frauen, die Vierlinge tragen, haben inzwischen geliefert.

Das Baby misst ungefähr 39,9 cm (15,7 Zoll) und wiegt 1319 Gramm (3 Pfund!).

Woche 31:

Wenn Sie sich nach dem Gehen oder anderen Anstrengungen atemlos fühlen, schadet dies dem Baby nicht. Das Baby bekommt immer noch genau die richtige Menge Sauerstoff aus der Plazenta. Ein Gefühl des Paddelns ist häufig, wenn sich Ihre Bänder zur Vorbereitung auf die Geburt um Ihr Becken lockern.

Fragen Sie Ihren Arzt, wie viele Kontraktionen pro Stunde einen Anruf beim Arzt rechtfertigen. Viele Ärzte werden Sie bitten, hereinzukommen, wenn Sie 6 Kontraktionen pro Stunde haben. Wenn Sie Ihren Schleimpfropfen verlieren, der den Gebärmutterhals versiegelt, um das Infektionsrisiko zu verringern, ist dies ein gutes Zeichen dafür, dass die Wehen bald eintreten werden, aber bei einigen Frauen fällt sie zwei Wochen vor der Geburt aus. Ein weiteres Zeichen dafür, dass sich die Arbeit nähert, ist, wenn Ihr Wasser bricht. Dies ist jedoch manchmal schwer zu sagen, da es sich oft nur um ein Rinnsal von Fruchtwasser handelt und es während dieser Zeit viele andere vaginale Entladungen gibt. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie ins Krankenhaus fahren, bevor es wirklich soweit ist. Es ist besser, auf Nummer sicher zu gehen.

Überlegen Sie, welche Art von Schmerzmitteln Sie möchten. Laut der American Pregnancy Association (APA) verwenden heute mehr als die Hälfte der Frauen, die in Krankenhäusern in den USA entbinden, Epidurale.

Väter oder Geburtspartner möchten möglicherweise eine Route zum Krankenhaus planen und darüber nachdenken, wie viel Benzin das Auto hat und wo die Schlüssel übrig sind. Wenn möglich, sollten sich die Partner frei nehmen, um sich mit ihrem neuen Familienmitglied zu verbinden und sich um die Mutter zu kümmern.

Das Baby nimmt hauptsächlich zu und nimmt nicht an Länge zu. Fett sammelt sich weiter an und Knochen wachsen und verhärten. Die Haut des Babys färbt sich rosa. Das Gehirn wächst und die Lunge entwickelt sich fertig. Baby kann sich im Rhythmus der Musik bewegen.

Das Baby misst 41,1 cm und wiegt 1502 Gramm.

Woche 32:

Viele Frauen machen sich zwischen den Arztbesuchen Sorgen um die Gesundheit ihres Babys. Eine Möglichkeit, das Baby zu Hause zu überwachen, besteht darin, eine Zeit während des Tages auszuwählen, zu der das Baby normalerweise aktiv ist. Notieren Sie sich die aktuelle Zeit und zählen Sie dann, wie oft das Baby tritt, dreht, schlägt oder dreht, aber zählen Sie keine Schluckaufe. Sobald Sie 10 Ereignisse erreicht haben, notieren Sie die aktuelle Zeit erneut. Wenn innerhalb von 4 Stunden weniger als 10 Ereignisse auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Schwellungen sind normal, aber wenn Sie unter Gesichtsschwellungen oder starken Kopfschmerzen leiden, kann es zu Präeklampsie kommen, und Sie sollten sich an Ihren Arzt wenden. Betrachten Sie die Erforschung von Kinderärzten.

Eine Babyparty könnte bald für Sie geworfen werden. Denken Sie über die Dinge nach, die Sie möglicherweise benötigen, um sich auf die Geburt Ihres Babys vorzubereiten. Onesies eignen sich hervorragend für die erste Kleidung Ihres Babys. Haben Sie einen Autositz für die Heimfahrt vom Krankenhaus mit Ihrem neuen Sohn oder Ihrer neuen Tochter?

In den meisten Krankenhäusern kann neben Ihrem Ehemann eine weitere Person anwesend sein. Überlegen Sie, ob noch jemand anwesend sein möchte. Doulas kann Ihnen helfen, Schmerzen zu vermeiden, die bei einer natürlichen Geburt auftreten können.

Es steht immer weniger Bewegungsfreiheit zur Verfügung. Baby kann jetzt ein volles Haar haben. Das Baby erfährt jetzt einen schnellen Schlaf bei Augenbewegungen (REM). Jetzt geborene Babys und / oder Babys mit einem Gewicht von weniger als 1500 Gramm können Schwierigkeiten beim Saugen oder Stillen haben. Saugen ist ein Zeichen für neuromuskuläre Reife. Das Baby befindet sich höchstwahrscheinlich in einer Geburtsposition mit dem Kopf nach unten. Wenn Ihr Kind heute geboren wird, sind die Überlebenschancen sehr gut und ein langer Krankenhausaufenthalt ist möglicherweise nicht einmal erforderlich. Frauen mit Drillingen haben höchstwahrscheinlich inzwischen geliefert.

Das Baby ist 42,4 cm lang und wiegt 1702 Gramm.

Woche 33:

Erfahren Sie mehr über Probleme nach der Geburt. Einige Frauen sind einem Risiko für eine postpartale Depression ausgesetzt. Stellen Sie zur Bekämpfung der Symptome sicher, dass Sie einen Plan nach der Geburt haben. Pass auf dich auf und erlaube anderen, dir die Dinge leichter zu machen.

Lassen Sie Ihre Handys eingeschaltet und aufgeladen, wenn der große Tag näher rückt. Packen Sie eine Tasche für die Krankenhausreise. Sie möchten Ihre Kamera oder Ihren Videorecorder nicht vergessen. Es ist schön, ein Kissen von zu Hause und ein paar Socken oder Hausschuhe zu haben. Entwickeln Sie einen Telefonbaum, damit Sie nicht jede Person auf Ihrer Liste anrufen müssen, um die großen Neuigkeiten zu teilen.

Der Fruchtwasserspiegel ist am höchsten. Der Kopf wächst und es bilden sich Neuronen und Synapsen. Der Schädel ist noch biegsam. Das Baby kann jetzt tief und tief Fruchtwasser einatmen. Wenn das Baby ein Junge ist, bewegen sich seine Hoden an Ort und Stelle. Baby speichert Eisen in der Leber.

Das Baby ist ungefähr 43,7 cm lang und wiegt 1918 Gramm.

Woche 34:

Vergewissern Sie sich, dass Sie mit dem Parken im Krankenhaus und dem Einchecken vertraut sind. Prüfen Sie, ob Sie einige Wochen zuvor einige Vorabformulare ausfüllen können. Rufen Sie Ihre Krankenkasse an, um herauszufinden, welche Kosten wie bei Privatzimmern übernommen werden. Wird Ihnen auch eine zusätzliche Gebühr für die Nutzung des Telefons oder des Fernsehers im Krankenzimmer berechnet? Teilen Sie Ihrer Krankenversicherung mit, dass Sie bald ein neues Familienmitglied hinzufügen werden. Stellen Sie sicher, dass Sie bald nach der Geburt anrufen. Bringen Sie den Namen und die Kontaktinformationen Ihres Kinderarztes mit. Sie möchten Sie vielleicht besuchen, bevor Sie das Krankenhaus verlassen.

Das Baby ist jetzt mit offenen Augen wach und schläft mit geschlossenen Augen. Das Blinken ist normal und die Fingernägel erreichen das Ende der Fingerspitzen. Das Baby befindet sich jetzt höchstwahrscheinlich in einer Geburtsposition mit dem Kopf nach unten. Sie übertragen diese Woche Antikörper auf das Baby. Die Muskeln des Babys werden weiter gestärkt und der Kopf kann jetzt hochgehalten und hin und her bewegt werden.

Das Baby ist 45 cm lang und wiegt 2146 Gramm.

Woche 35:

Lerne so viel wie möglich über das Stillen. Es braucht Übung! Einige Frauen haben umgekehrte Brustwarzen, was bedeutet, dass sie nicht aus dem Warzenhof herausragen (dunklerer Bereich um die Brustwarze). Wenn Ihr Baby an Ihrer Brustwarze saugt, spricht man von Verriegeln. Zuerst kann das Baby nur an Ihrer Brustwarze einrasten, dies kann jedoch zu Beschwerden führen. Daher ist es wichtig, das erneute Einrasten zu üben, bis das Baby an der Brustwarze und dem Warzenhof einrastet.

Überlegen Sie, wie Ihre Familie in den Wochen nach der Geburt mit Besuchern umgehen wird. Manchmal ist eine Woche persönliche Zeit wichtig. Wenn Sie Besucher haben, stellen Sie sicher, dass diese gesund sind, und berücksichtigen Sie Dinge, bei denen sie Ihnen möglicherweise bei Ihrer Genesung helfen können.

Bereiten Sie ältere Geschwister auf ein Neugeborenes vor. Stellen Sie sicher, dass Sie Zeit damit verbringen, sie wissen zu lassen, wie besonders sie für Sie sind und wie sehr Sie ihre Hilfe bei ihren neuen Geschwistern schätzen werden. Ein Spielzeug oder eine Puppe, die sie pflegen können, kann bei der Anpassung helfen.

Das Baby kann sowohl Ihre inneren Organe als auch äußere Stimmen hören. Sprich und lies oft mit Baby. In Ihrer Gebärmutter ist nur noch sehr wenig Platz. Das Baby ist 46,2 cm lang und wiegt 2383 Gramm. Diese Zahlen sind Näherungswerte, da die Gewichte gegen Ende der Schwangerschaft stärker variieren als zu Beginn. Das Baby nimmt gegen Ende jede Woche etwa ein halbes Pfund zu.

Woche 36:

Während Ihres letzten Schwangerschaftsmonats finden wöchentlich Arztbesuche statt. Ihr Gebärmutterhals öffnet sich (erweitert sich) und wird bei jedem Besuch gemessen. Wenn es 10 cm breit ist, sind Sie zur Lieferung bereit. Möglicherweise bemerken Sie etwas Blut entweder aus dem auseinanderbrechenden Schleimpfropfen oder aus gebrochenen Kapillaren, wenn sich Ihr Gebärmutterhals verdünnt, um mehr Platz für Ihr Baby zu schaffen.

Einige Frauen haben in den letzten Wochen Energiestöße, in denen sie das Haus auf die Ankunft des Babys vorbereiten möchten. Mach nichts zu anstrengendes! Ziehen Sie in Betracht, Ihren Gefrierschrank mit Lebensmitteln zu füllen, da Sie in den Tagen nach der Geburt des Babys sehr beschäftigt sein werden.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn sich das Baby in einer Verschlussposition befindet. Oft drehen sie sich vor der Geburt. Wenn nicht, kann Ihr Arzt eine externe kephale Version (ECV) in Betracht ziehen, bei der das Baby manuell gedreht wird. Wenn Sie jetzt mit Wehen beginnen, wird Ihr Arzt Ihre Wehen wahrscheinlich nicht beenden. Ihre Lungen gewinnen etwas Platz, wenn sich das Baby in Richtung Becken bewegt, aber Ihre Blase hat noch weniger Platz. Häufige Badezimmerfahrten gehen weiter! Das Baby ist höchstwahrscheinlich geburtsbereit und befindet sich mit dem Kopf nach unten an den Rippen.

Die Lungen befinden sich in ihrem letzten Reifungsstadium. Das Baby sammelt immer noch Fett an, um die Isolierung zu gewährleisten, sobald es in die extrauterine Umgebung gelangt. Die Haut wird weniger faltig und glatter, wenn das Fett zunimmt. Das Zahnfleisch des Babys wird steifer.

Das Baby misst 47,4 cm und wiegt 2622 Gramm.

Woche 37:

Sie können jetzt jeden Tag sicher zur Arbeit gehen. Erwägen Sie, Geburtsanzeigenkarten im Voraus zu adressieren. Sie werden beschäftigt sein, nachdem Ihr Kind geboren wurde! Vereinbaren Sie Ihren ersten Windelservice, wenn Sie einen Windelservice in Anspruch nehmen möchten. Erwägen Sie, das Nabelschnurblut nach der Geburt an eine öffentliche Nabelschnurblutbank zu spenden, anstatt es zu verwerfen. Nabelschnurblut enthält Stammzellen und kann zur Behandlung anderer Menschen mit Krankheiten wie Leukämie und Immunerkrankungen verwendet werden.

Nach der Geburt sollten Sie einige Produkte aus dem Krankenhaus erhalten, um auf sich selbst aufzupassen. Mit Peri-Flaschen können Sie nach der Benutzung des Badezimmers Wasser auf Ihr Perineum spritzen, da Toilettenpapier noch nicht bequem ist. Sie werden angewiesen, während der 24 Stunden nach der Geburt einen Eisbeutel auf Ihrem Perineum zu verwenden, aber Sie können dies auch am Ende eines langen Tages tun. Fordern Sie eine Probe oder ein Rezept für Proctofoam an, das Sie auf Ihr Maxipad sprühen können, um Ihr Perineum zu beruhigen. Warme Bäder fühlen sich auch gut an. Die vaginalen Blutungen setzen sich in den nächsten Wochen fort und klingen dann allmählich ab. Es beginnt erneut, wenn Sie überaktiv sind. Nehmen Sie es einfach!

Das Baby ist jetzt volljährig und übt weiterhin das Atmen. Ihr Griff wird fester und sie wenden sich dem Licht außerhalb der Gebärmutter zu. Sie können tägliche Aktivitätszyklen erkennen.

Das Baby misst ungefähr 48,6 cm (19,1 Zoll) und wiegt 2859 Gramm (6,3 Pfund).

Woche 38:

Stellen Sie nach der Geburt fest, dass Sie Zeit brauchen, um sich zu erholen. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie die Hausarbeit für eine Weile erledigen. Entspannen Sie sich und erholen Sie sich nach einer gut gemachten Arbeit!

Es wird erstaunlich sein, wie schnell Sie lernen, die Bedeutung der verschiedenen Schreie des Babys zu unterscheiden. Papa wird das auch lernen!

Der Darm des Babys ist voller Mekonium. Dies wird als erster Stuhlgang des Babys übergeben. In einigen Fällen wird es vor der Geburt übergeben. In diesem Fall können Sie induziert werden, da es besser ist, wenn das Baby nicht zusammen mit Fruchtwasser Mekonium atmet. Der Kopf- und Bauchumfang sind vergleichbar.

Das Baby ist 49,8 cm lang und wiegt 3083 Gramm.

Woche 39:

Wenn Sie Ihren Schleimpfropfen mit viel Blut verlieren, spricht man von einer „blutigen Show“ und weist darauf hin, dass die Wehen am nächsten Tag beginnen. Die Geburt ist nicht nur für die Mutter, sondern auch für das Baby hart! Das Baby wurde im Geburtskanal gequetscht und kann geschwollen sein oder blaue Flecken im Gesicht haben. Der Kopf kann kegelförmig sein, um durch den Geburtskanal zu passen, da der Schädel noch nicht vollständig ausgehärtet ist und sich nach der Geburt abrundet. Denken Sie daran, dass sich die Haar- und Augenfarben nach der Geburt häufig ändern. Manchmal dauert es zwei Monate, um die wahre Augenfarbe zu erkennen!

.

Das ganze feine Haar ist verschwunden und das Baby ist mit schleimiger Vernix bedeckt, um die Haut vor dem Fruchtwasser zu schützen. Die Lungen atmen regelmäßig Fruchtwasser und sind bereit für den ersten Atemzug. Das Fett sammelt sich weiter an und das Baby hat nur noch wenig Platz, um Arme oder Beine zu bewegen.

.

Das Baby ist 50,7 cm lang und wiegt 3288 Gramm.

Woche 40:

Jeden Tag jetzt! Nur 2% der Frauen gebären am Geburtstermin. 98% gebären 2 Wochen vor oder 2 Wochen nach dem Fälligkeitsdatum. Die Arbeit ist in drei Stufen unterteilt. Frühe Wehen bestehen aus dem Beginn von Kontraktionen und einer langsamen Erweiterung des Gebärmutterhalses. Im Durchschnitt benötigt eine Frau in ihrer ersten Schwangerschaft 6 Stunden, um vollständig erweitert zu werden. Die zweite Phase der Arbeit umfasst das Schieben und die Geburt Ihres Kindes. Dies kann einige Minuten bis mehrere Stunden dauern. Das letzte Stadium ist die Trennung und Abgabe der Plazenta. Dies geschieht in der Regel 5 bis 30 Minuten nach der Geburt des Babys.

.

Nach der Geburt erhält das Baby einen Apgar-Test, der auf Hautfarbe, Herzfrequenz und anderen Messungen der Vitalwerte basiert. Eine Punktzahl von 10 bedeutet, dass das Baby bei ausgezeichneter Gesundheit ist.

.

Baby hat jetzt 15% Fettgehalt und 60-75% Wassergehalt. Die Brust des Babys ragt mehr heraus und Brustknospen bilden sich. Die Haare und Nägel wachsen länger.

.

Das Baby ist 51,2 cm lang und wiegt 3462 Gramm.

Woche 41:

Viertes Trimester!? Machen Sie sich keine Sorgen, dass die durchschnittliche Mutter zum ersten Mal 4 Tage nach ihrem Geburtstermin ist. Das Fälligkeitsdatum ist sowieso meistens eine Vermutung. Ihr Arzt wird Sie und Ihr Baby weiterhin überwachen. Wenn Ihr Arzt keine Induktion empfiehlt, sollten Sie diese Option sorgfältig prüfen, da dies das Risiko für Mutter und Kind erhöhen kann.

 

Woche 42:

Immer noch schwanger!? Genießen Sie Ihre letzten Schwangerschaftstage und entspannen Sie sich, solange Sie können. Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Gedanken und Gefühle in ein Tagebuch zu schreiben und sicherzustellen, dass Ihre Krankenhaustasche über Nacht für Sie und Ihr Baby gepackt ist. Bei einer vaginalen Geburt bleiben Sie höchstwahrscheinlich mindestens eine Nacht im Krankenhaus und bei einem Kaiserschnitt länger.

Nach der Schwangerschaft:

Erwarten Sie eine Blutung von 2-6 Wochen danach. Diese Blutung wird Lochia genannt und beginnt sehr rot, bevor sie rosa und dann weißlich wird und schließlich verschwindet.

bottom of page